Green IT Serverräume: Kosten senken, Energie sparen | efiz!

Green IT – Serverräume: Mit wenig Aufwand viel erreichen

Green IT, Server Energieberatung Server Energie sparen
iStock.com/Grassetto

Serverräume mussten groß sein, denn viel Technik benötigt viel Platz. Sie wurden entsprechend eingerichtet, auch mit der notwendigen Kühltechnik und mit Lüftungsanlagen. Doch nach und nach wurde für die gleiche Leistung weniger Technik benötigt. Was blieb, waren die großen Serverräume für die alte Technik. „Oftmals werden hier unnötig Ressourcen vergeudet“, sagt Ulf Urmetz, Projektleiter im Bereich Energieberatung für Unternehmen bei STF Energy. „Gleichzeitig lassen sich häufig schon mit kleinen Veränderungen die Betriebskosten deutlich senken. Im Schnitt kann in den meisten Fällen mindestens 20 Prozent Energie eingespart werden.“

Maßnahmen sind einzelfallabhängig, aber meist leicht umzusetzen

Was gemacht werden muss, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. „Natürlich kann es zum Teil auch Sinn machen, größere Maßnahmen zur Effizienzsteigerung in Angriff zu nehmen“, sagt Urmetz. „Das hängt am Einzelfall und an der jeweiligen Kosten-Nutzen-Rechnung“. Grundsätzlich lässt sich hier allerdings meist schon mit wenig Aufwand viel erreichen. Um die Ökobilanz eines Serverraums zu verbessern, und damit auch Betriebskosten einzusparen, ist es notwendig, dass ein Experte die Räumlichkeiten vor Ort genau in Augenschein nimmt. Dieser führt Messungen durch und erhebt, wie der Strom aufgeteilt wird. Dann prüft er, mit welchen Maßnahmen Energie eingespart werden kann.

Ein Beispiel sind die Kühl- und Lüftungsanlagen. Einst konzipiert für Räume mit viel Technik, kühlen sie oft viel mehr, als eigentlich notwendig wäre. „Es reicht häufig, wenn nur bestimmte Bereiche gekühlt werden“, erklärt Urmetz. „Zudem muss auf einen möglichst effizienten Warm-Kaltgang der Luft geachtet werden.“ Schließlich soll die kalte Luft die Anlagen kühlen. Kommt es vorher zur Vermischung der warmen Abluft und der Kühlluft ist ein Teil der aufgebrachten Energie unnötig verpufft. Auch bei den Ventilatoren der Kühlanlage kann oft die Leistung deutlich heruntergefahren werden.

Warm-Kaltgang

Zudem wird in jedem Serverraum die 230 Volt-Spannung auf 24 Volt bzw. 48 Volt für die technischen Geräte runtergebrochen. Für eine große Anzahl technischer Geräte wurden beim Einrichten der Räume viele Module zu diesem Zweck in den Stromkreislauf eingebaut. Einige dieser Module werden mit einer geringeren Zahl an Anlagen allerdings gar nicht mehr benötigt. Oft erhöhen sie sogar noch den Stromverbrauch, da sie Strom ziehen, obwohl sie keinen Nutzen mehr bringen.

Eine wichtige Rolle kommt dem Doppelboden im Serverraum zu.

Die Kaltluft zum Kühlen der Server wird durch den Doppelboden geblasen. Dort sind allerdings auch Verkabelungen untergebracht. Liegen dort nun viele ungenutzte Kabel, versperren sie der Luft unnötig den Weg, sie kommt nicht dort an, wo sie eigentlich benötigt wird. Die Kaltluft gelangt durch Löcher in den Bodenplatten zu den Servern. „In vielen Serverräumen sind an einigen Stellen noch immer löchrige Bodenplatten, obwohl an den Stellen gar keine Server mehr stehen“, erklärt Urmetz. In diesem Fall lohnt es sich an, den entsprechenden Stellen die Bodenplatten auszutauschen. Zudem sollten die Server so angeordnet sein, dass die Kaltluft nicht über das Gerät entweichen und sich gleich mit der Warmluft vermengen kann.

Kabeltrassen im Doppelboden

„Viele unserer Vorschläge können die Betriebe selbst umsetzen“, sagt Urmetz. Wer größere Veränderungen anstrebt, kann die STF Energy auch mit der Planung beauftragen. Auch wenn dies nicht der Fall ist, zeigen Urmetz und seine Kollegen ihren Kunden, was sie nach den Veränderungen eingespart haben.

Wir unterstützen Sie deutschlandweit! Rufen Sie uns unter: 02594 5093 110 an. Sie erreichen uns auch über das Kontaktformular:

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Nachricht

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, sondern lediglich für die Kommunikation zwischen Ihnen und efiz! gespeichert. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier

UA-77035930-1